Prachtvoller Rizinus

Da wir hinter unserem Schwimmteich eine weitere Gartenecke für die Papageienvolieren erschlossen haben, führte nun der Weg immer durch den „Wildwuchs“. Hier musste also eine Bepflanzung her, welche gut mit Sonne zurecht kam und nicht gar so viel Arbeit machte.- Problem Nummer 1: Der Kampf gegen die Goldnessel, welche penetrant von der Seite eindringt, musste von der Bepflanzung gewonnen werden. Was erst unmöglich erschien, war mit Bändchengewebe als „Trennstreifen“ und Topfpflanzen (Bananen und Canna) dann kein Problem.- Die Bananen hatten es ja schon letztes Jahr nach einem Mäuseangriff in die Töpfe geschafft…

Nun genieße ich den „subtropischen Charme“ der neu entstandenen Gartenecke:

Veröffentlicht von

HofMoeller

Im Sommer habe ich draußen immer viel zu tun, aber im Winter werde ich ein Am-Ofen-Sitzer. Da bleibt doch auch Zeit für ein Kaltzeit-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.